Grenzübergang Vientianne nach Nong Khai (von Laos nach Thailand)

Der Grenzübergang von Laos nach Thailand ist just a peace of cake und für jedermann einfach zu händeln und bewerkstelligen.

Von Vientianne nehmt ihr euch ein Taxi (500.000 Kip), ein TukTuk für 200.000 Kip oder aber – wenn ihr es ein wenig authentischer mögt – ihr verschafft euch einen Platz in einem Sammeltuktuk (Jumbo) für 50.000 Kip.

Die Jumbos bringen euch direkt an die laotische Grenze nach Thanaleng (ca. 22 km von Vientianne entfernt). 

Die Ausreise geht schnell und bequem vonstatten. Als wir dort waren, waren 2 Schalter mit Beamten besetzt, die sich zügig an die Arbeit machten.

Bei der Ausreise aus Laos werden 10.000 Kip „Steuer“ fällig. Dieses wusste ich bisher nicht, hatte auch vorher nichts darüber gelesen. Es machte aber nicht an Anschein, als würden sich die Beamten das Geld in die eigene Tasche stecken. Die Summen wurden fein säuberlich auf unseren Visas eingetragen. Ich gehe also mal davon aus, dass es damit seine Richtigkeit hatte :).

Der Grenzübergang in Thanaleng ist gleichzeitig auch Bahnhof. Von Laos aus fahren die Züge 3 x am Tag über die Freundschaftsbrücke nach Nong Khai auf der thailändischen Seite der Grenze. Diese Züge sind übrigens kostenlos, lasst euch also nichts von irgendwelchen Schleppern erzählen …

Die genauen Abfahrtszeiten der Züge habe ich leider nicht herausbekommen, da das Personal am Bahnhof keinerlei Englisch sprach. Die Grenzbeamten übrigens auch nicht 🙂 

Ich vermute einfach mal, dass die Züge morgens, mittags und abends fahren. Wir haben auf jeden Fall den Zug um 17:00 Uhr genommen und waren 10 Minuten später am Grenzübergang in Nong Khai.

Gleich auf dem Bahnsteig befindet sich der Schalter für die Einreise nach Thailand. Normalerweise erhält man der Einreise über Land nach Thailand nur noch ein Visum für 15 Tage. Aus irgendwelchen Gründen haben Hannah und ich allerdings ein Visum für 30 Tage erhalten! Das ist die normale Visadauer, wenn man über Flughäfen nach Thailand einreist!

Ich habe dieses natürlich nicht hinterfragt :)! Die 30 Tage passen uns nämlich perfekt! Wir hatten schon hin- und her überlegt, wie wir das mit Thies und Lasse machen, die uns am Montag für 15 Tage besuchen kommen. 

Hätten wir nur die „normale“ Visadauer erhalten, hätten wir nämlich entweder noch einmal aus- und wieder einreisen müssen, um ein neues Visum zu erhalten oder aber unser Visum für ein paar Tage überziehen müssen. 

Das kann man sicherlich mal tun. Korrekt wie ich allerdings immer bin, habe ich auf solche Aktionen allerdings einfach keinen Bock. Ich möchte nicht auf irgendeiner Liste stehen und vielleicht einmal Probleme bei einer erneuten Einreise bekommen. Aber die Möglichkeit besteht! Jedenfalls noch! Wie sich das hier – auch politisch – weiter entwickelt, weiß ja niemand. Long live the king!

Pro Tag overstay in Thailand zahlt man übrigens 500 Baht. Zahlbar in bar an der Grenze und in Baht (und nicht etwa per Kreditkarte oder in Euro, wie manche Leute ein wenig naiv glaubten).

Egal, wir haben dieses Problem dank „unseres“ Grenzbeamten jetzt nicht mehr und können ohne weitere Kosten und ohne das Hin und Her einer erneuten Ein- und Ausreise 30 Tage im Land bleiben :)!

In Nong Khai eingereist wartete auf dem Nebenbahnsteig schon unser Nachtzug nach Bangkok auf uns. Der Preis hierfür im Liegewagen kostete 576 Baht.

Hannah war ganz angetan von dem Komfort in Thailands Zügen! Die Sitze werden zu Betten ausgeklappt, Laken, Kissen und Decken werden gestellt und dann kann man wunderbar schlummern 🙂


Unser Zug fuhr um 18:20 Uhr ab und pünktlich um 6:30 Uhr befanden wir uns ausgeruht in Bangkok.

Auch Frauen, die evtl. Angst haben, alleine in solch einem Zugabteil zu übernachten oder Übergriffe von männlichen Mitreisenden befürchten, müssen keine Sorgen haben!

Inzwischen bietet Thailand nämlich (wie übrigens in Indien seit Jahren üblich) auch Abteile nur für Frauen und Kinder an! 


Also … wirklich easy! 

Und insbesondere die Variante, mit dem Nachtzug von Nong Khai gleich weiter nach Bangkok zu fahren, bietet sich für Reisende an …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s