Wunderschönes Boudhanath

Seit heute sind wir in Boudhanath (oder auch Boudha).

Boudhanath ist das Herz der tibetischen buddhistischen Gemeinde und Pilgerstätte der Exiltibeter in Nepal.

Wahrscheinlich reicht es vielen Leuten, Boudha als Tagesauflug von Kathmandu aus zu erleben. 

Da wir höchstwahrscheinlich (dieses Mal) nicht mehr nach Tibet kommen werden, wollte ich allerdings wenigstens eine Nacht in Boudhanath übernachten, um diesen Ort sowohl morgens als auch abends zu erleben.

Und es war die richtige Entscheidung!


Ich jedenfalls bin schon wieder neu verliebt 🙂

Der Platz und der Stupa sind überfüllt von Gläubigen. Alte Hutzelfrauen und dünne Männlein werfen sich auf den Boden, um den Stupa zu umkreisen. 

Butterlampen brennen morgens und abends an jeder Ecke in den kleinen Gassen.


Überall herrscht Gesang und aus den Gebäuden dringen tibetische Mantras. 

Mönche und Nonnen halten ihre Gebetsketten in den Händen und zählen diese ab. Selbst wenn sie ein schickes Smartphone in der anderen Hand halten 🙂


Und zudem wohnen wir noch in einem Guesthouse, das einem Kloster angeschlossen ist. Dieses war nicht geplant, passt aber perfekt zu dem Ambiente dieses Ortes!

Swayambhu hat mich ja schon umgehauen, aber Boudhanath übertrifft es noch. 

Ich bin beseelt und dank meiner neu erworbenen Musik mit tibetischen Gesängen befinde ich mich eigentlich nur noch im Lotusblütenmodus …

Und Hannah ist auch ganz entspannt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s