(vorläufiger?) Abschied von Pushkar

Heute Abend geht es mit den Nachtbus weiter nach Jaisalmer, ganz in den Norden von Rajasthan.

Ich bin sehr gespannt auf die „goldene Stadt“ und hoffe, es wird nicht so enttäuschend wie in Jaipur, der „pinken Stadt“. 

Wir wollen ein paar Tage in Jaisalmer bleiben und ich möchte auf jeden Fall eine Kameltour machen und eine Nacht in der Wüste übernachten!

Vielleicht gehen wir dann noch einmal nach Pushkar zurück.

Wir sind gestern Abend nämlich von unserem Vermieter zu einer großen Zeremonie am 6. Dezember eingeladen worden. 

Sein Vater ist vor einem halben Jahr verstorben und nächstes Wochenende wird ihm zu Ehren ein großes Fest mit ungefähr 5.000 (!) Gästen veranstaltet. Das Fest findet auf dem Land ca. 30 Minuten von Pushkar entfernt statt. Es gibt Tanz und Musik, gutes Essen und Indien pur! Keine Touristen, kein Englisch!

Er würde sich sehr freuen, wenn wir mit ihm und seiner Familie feiern würden.

Sein Guesthouse ist zwar ausgebucht, aber er meint, er findet schon einen Platz für uns.

Hmm … eigentlich wären wir blöd, wenn wir uns das entgehen lassen, oder? Andererseits bin ich nach meinen Erfahrungen mit Santosh etwas vorsichtiger geworden und will mich eigentlich nicht mehr auf irgendwelche „Vermietergeschichten“ einlassen.

Was meint ihr?

Ein Kommentar zu „(vorläufiger?) Abschied von Pushkar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s