Ich habe ihn gesehen!

Heute habe ich mir einen meiner sehnlichsten Wünsche erfüllt und mir den Mount Everest angeschaut!

Schnell und behende wie eine Gazelle bin ich vom Basislager über den Khumbu Icefall geklettert und dann flugs den Berg weiter hinauf gelaufen. Kein Problem mit eventueller Höhenangst! Überhaupt kein Problem! Am Hillary Step habe ich kurz angehalten, meine Kamera gezückt und ein Foto vom Gipfel geschossen, bevor ich auf diesem dann meine Sponsorenflagge gehisst und ein Selfie von mir geschossen habe.



Kleiner Scherz!

Ich habe mir heute einen Mountain flight gegönnt. Diese Flüge werden von verschiedenen Airlines sowohl von Kathmandu als auch von Pokhara aus angeboten. In Kathmandu starten die Flüge morgens ab 6:30 Uhr und man wird mit einer kleinen Propellermaschine dicht an die Berge des Himalayas geflogen.


Der Flug war der Hammer (dazu später mehr), aber allein die Stimmung am Inlandsflughafen von Kathmandu hat die Ausgabe der 200,00 US-Dollar fast schon gelohnt.

Da gerade Hauptreisezeit ist und sich die Berge (eigentlich) in voller Pracht zeigen sollen, sind die meisten Leute natürlich unterwegs, um auf die Berge zu klettern. 

Und von denen tummelten sich viele in der Abflughalle rum. Alle schwer mit vollen Rucksäcken und Bergsteiger-Equipment bepackt, viele schon vor dem Abflug aufgrund der ganzen Vorbereitungen vollkommen ausgemergelt. 

Und dazwischen ich mit Kleidchen und Wanderschuhen ;(!

Die mitleidigen Blicke, die mir zugeworfen wurden, habe ich mir sicherlich nur eingebildet …


Ich denke, nicht jeder weiß, dass ich seit ungefähr 15 Jahren fast jedes Bergsteigerbuch, das sich auch nur im entferntesten mit dem Himalaya beschäftigt, verschlinge, oder?

Aber glaubt es mir! Ich kenne diese Gegend wie meine Westentasche! Jedenfalls auf der Landkarte! 

Sollte ich jemals mit der entsprechenden Kondition (und der ebenfalls entsprechenden gesundheitlichen Verfassung) in der Lage sein, in Lukla zu landen, könnte ich den Weg von Lukla über Namche Bazar und Tengboche bis ins Basislager des Mount Everest wahrscheinlich wirklich im Schlaf ablaufen.

Blödsinn! Wahrscheinlich könnte ich mir mein Geld sogar als Guide verdienen und selber Bergsteigerbücher schreiben!

Aber es ist halt wie es ist und insofern stand ich nur staunend inmitten der ganzen Hardcore-Bergsteiger und habe meine Helden bewundernd.

Trotzdem geil! Und ich war schon wieder so gerührt … Das muss im übrigen dringend aufhören! Ich komme von diesem „Ah, ist das alles toll hier“ gar nicht wieder runter. Wenn das so weitergeht, erreiche ich in diesem Land auch noch Berühmtheit. Nämlich als „die Frau, die immer wieder in Tränen ausbricht“ …

Zurück zu meinem Flug …

Eigentlich wollte ich mir diesen Flug als Geburtstagsgeschenk gönnen! Leider habe ich etwas zu lange mit dem Preis gehadert und war – als ich mich endlich zur Buchung entschlossen habe – ein wenig zu spät dran, so dass es am 19.10. nicht geklappt hat. Insofern war es erst heute morgen soweit …

Und während ich so im Flugzeug saß und (wieder mal mit dickem Kloß im Hals und Tränen in den Augen) auf „meine“ Berge geschaut habe und einfach rundum glücklich und zufrieden mit mir und meinem Leben war, fiel mir ein, dass heute der 70. Geburtstag meiner Mutter gewesen wäre!

Spontan und uneigennützig wie ich (meistens) bin, habe ich mich flugs umentschlossen und IHR den Flug zum Geburtstag geschenkt.

Wahrscheinlich hätte sie gar nicht viel Wert darauf gelegt und dieses als „blödes Zeug, braucht kein Mensch“ abgetan.

Aber vielleicht vielleicht hat sie ja doch von oben zugeschaut und sich ein wenig mit mir gefreut :). 

Ich jedenfalls hätte ihr von Herzen gewünscht, dass sie sich ihre Träume auch hätte erfüllen können …







Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s