Termin in der Schule


Sowohl die Klassenlehrerin als auch die Französischlehrerin waren begeistert! Das hätte ich ehrlich gesagt gar nicht so erwartet …

Sie haben Hannah die „Angst“ vor der Auszeit genommen und ihr gesagt, dass sie sich sowieso darauf einstellen muss, dass sie einiges nacharbeiten muss, wenn sie von der Realschule auf’s Gymnasium wechselt. In den naturwissenschaftlichen Fächern ist die Realschule zwar weiter, in Englisch und Französisch ist das Gymnasium aber definitiv vorweg.

Sie muss also definitiv etwas „vorarbeiten“, bevor sie in die 11. Klasse geht. Nun sehen sowohl ich als auch ihre Lehrerinnen das nicht als gerade kritisch an, da sie in Französisch auf 1 und in Englisch auf einer 2 steht. Außerdem liest sie englische Bücher, guckt englische Filme etc.

Und da wir vorhaben, bereits im April 2015 zurück zu kommen und das Schuljahr erst im August 2015 anfängt, hat sie noch 4 Monate Zeit sich wieder einzufinden und sich um den Schulstoff zu kümmern. Hannahs Französischlehrerin hat ihr sogar angeboten, sie auf jeden Fall darin zu unterstützen, auch wenn sie dann ja gar nicht mehr Hannah „zuständig“ ist. Vielen vielen Dank dafür!

Außerdem gibt es ja die Variante, dass sie für ein paar Wochen nach Frankreich geht und dort wieder in die Sprache hineinkommt. Oder wir verbringen halt noch ein paar Wochen auf La Réunion ;))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s