The Safari Lodge im Amakhala Game Reserve

Was für ein Luxus!

Hannah und ich hatten anfangs fast ein schlechtes Gewissen in unserer Safari Lodge. 

Schließlich haben wir bei unserer Reise schon mehrfach Leute erlebt, die um wenige Rand betteln oder uns darum bitten, beim Bäcker ein Stück Brot oder Brötchen für sie mit einzukaufen.

Wir wussten daher anfangs erst gar nicht mit dem ganzen Prunk umzugehen, haben es aber ganz schnell sehr genossen!

Rund-um-die-Uhr-Pampering für geschaffte Touristinnen :), incl. Wake-up-Call am frühen Morgen, damit wir unsere Safari-Fahrten nicht verpassen.

Unsere letzten 3 Tage sahen so aus:

6:15 Uhr Wake-up-call
6:45 Uhr Treffen in der Lounge, Tee und warme Muffins
7:00 Uhr Game drive bis
10:00 Uhr Frühstück (kalt und warm)
10:30 Uhr Auswahl des Lunches
dann Pause bis
14:30 Uhr Lunchen
15:00 Uhr Game drive bis ca. 18:30/19:00 Uhr
19:30 Dinner bei Kaminfeuer
21:00 Uhr platt wie die Flundern ab ins Bett 🙂

Jaja, nichts tun und sich um nichts kümmern müssen, kann schon ganz schön anstrengend sein …

Scherz beseite, es war wirklich großartig!

Ich möchte meinen Urlaub nicht durchgängig so verbringen (wie es einige Leute tatsächlich tun, wir wir jetzt erfahren haben), aber die Tage Luxus-Auszeit haben uns wirklich gut getan. Unsere Paranoia hat uns zwar noch nicht ganz verlassen, aber während dieser 3 Tage war sie schon mal ganz weit weg.

Und könnt ihr euch vorstellen, was für ein Gefühl das ist, morgens aufzuwachen und im Garten diesen Anblick vor sich zu haben?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s