Termin im Reisebüro


Heute Abend hatten wir einen Termin bei STA Travel in der Schanze und haben uns mal ein wenig über Preise und Versicherungen informiert.

Ich weiß nicht, wie ihr das haltet, aber ich persönlich war seit Erfindung des Internets, also seit ca. 25 Jahren, nicht mehr in einem Reisebüro. Ich bin nämlich der Meinung, dass ich sowieso immer die günstigsten Flüge, schönsten Unterkünfte und besten Busverbindungen herausfinde.

Nun, heute Abend wurde ich eines Besseren belehrt:

Sehr gute und informative Beratung! Die junge Dame hat sich eine ganze Stunde Zeit für uns genommen und herausgekommen sind vorerst folgende Sachen:

Flug von Hamburg – Kapstadt

Flug von Johannesburg nach Delhi

Flug von Bangkok zurück nach Hamburg

Als um und bei Richtpreise sind wir bei Hannah bei 900,00 Euro gelandet, bei mir bei 1.335,00 Euro.

Das hätte ich niemals so günstig hinbekommen!

Gold wert waren außerdem die Tipps zur Auslandskrankenversicherung und zur „Urlaubsgarantie“, einer sogenannten Abbruchversicherung.

Nun bin ich tendenziell jemand, der auch ohne „Garantien“ ganz gut durchs  Leben kommt. Aber diese Versicherung ist wirklich wie für uns gemacht. Außer dem üblichen Schnickelschnackel wie Gepäckversicherung, Unfallversicherung, Reiserücktrittsversicherung beinhaltet diese auch Tod und schwere Erkrankungen von Angehörigen. 
Und dieses auch nicht nur einmal, sondern mehrfach. Nun will ich es ja nicht beschreien, aber es kann ja immer mal was mit den Opas und der Oma sein und sowohl Hannah als auch ich haben ein besseres Gefühl bei der Sache, die Reise (hoffentlich müssen wir das nicht!) unterbrechen zu können, ohne die Reise komplett stornieren bzw. abbrechen zu müssen. Ob man dann wirklich noch weiterreisen möchte, falls so ein Fall eintritt, sei mal dahin gestellt …
Auf jeden Fall ersetzt die Versicherung sowohl einen Rückflug nach Hause (bis zu 1.000,00 Euro) als auch einen weiteren Hinflug zu dem Ort, an dem man die Reise abbrechen musste (ebenfalls für 1.000,00 Euro).
Außerdem gab es Tipps zur Auslandskrankenversicherung, die praktisch tageweise für wenig Geld (ab 3,70 Euro für uns beide zusammen) abgeschlossen werden kann. Man zahlt die Versicherung zwar vorab für ein Jahr ab Abflugdatum. Wenn man allerdings früher wieder da ist (was bei uns ja definitiv so wäre), reicht man das Rückflugticket ein und alle Tage, die man nicht „verbraucht“ hat, werden einem erstattet.

Und dann gab es noch den Hinweis auf den Bazbus in Südafrika. Hop-on-hop-off-Ticket für Südafrika, das man ebenfalls für ein ganzes Jahr nutzen könnte. Ehrlich gesagt, habe ich mich dafür praktisch schon entschieden. Entspannt mich sicherlich mehr, als mit „öffentlichem“ Bus durch die Gegend zu zuckeln und dabei immer auf Hannah (und auch mich) und das Gepäck aufzupassen. Ich kenne Afrika nicht, stelle mir das aber schon um einiges anstrengender vor als in Asien.
Danach sind wir noch ins O-Feuer gegangen, haben was gefuttert und natürlich weiter über die Beratung geredet. Hannah hat es dann auf den Punkt gebracht:

Meinetwegen können wir los!“

Meinetwegen auch! Bleibt nur eine Frage … Wie sage ich es meinem Chef?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s